Der Spanischkurs Sp12e beteiligt sich im Schuljahr 2021/22 an einem eTwinning Projekt mit dem Titel „Español alrededor“. In dem Projekt haben sich der Kurs mit Schulen aus Belgien und Polen via Twinspace zusammen­geschlossen, um einen Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern, die alle im Alter von 16-20 Jahren sind und die Spanisch als Zweitsprache im 1. bzw. 2. Jahr neu erlernen zu ermöglichen. Durch den geschaffenen Rahmen ist es den Beteiligten ermöglicht worden, ungezwungen und angstfrei in der neuen Sprache mit Gleich­altrigen zu kommunizieren. Neben diesem Basisziel wurde durch Impulse seitens der betreuenden Lehrkräfte (z. B. "Wie feiert ihr Weihnachten?" oder "Stelle die Besonder­heiten deiner Stadt vor.") ebenso das interkulturelle Lernen gefördert und die Schüler/-innen konnten in Forumsbeiträgen von ihren Erfahrungen und aus ihrer persönlichen Lebenswelt berichten.

Zuerst sollten die Schüler/-innen stichpunkt­artig einen Steckbrief von sich ausfüllen und diesen bei Twinspace, einer Kommuni­kations­­plattform der Europäischen Union für Schulen, hochladen. Im zweiten Schritt sollten sie diesen Steckbrief ausformulieren und sich in einigen Sätzen selbst vorstellen.

Ein Arbeits­blatt mit Fragen zu den jeweils anderen teilnehmenden Schülern und Schülerinnen in Form eines Quizes verlangte von unseren Kursteilnehmern, sich mit den Gleichaltrigen aus Polen und Belgien intensiver auseinander­zusetzen.

Dann erfolgte eine erste direkte Kontakt­aufnahme in Form von Mails über Twinspace.

In einem weiteren Schritt sollten sich die Schüler/-innen sich und ihre Familie oder Umgebung in einem kurzen Video vorstellen. Die entstandenen Filme wurden auf einem Padlet den beteiligten Lehrkräften der Klassen zur Verfügung gestellt und im jeweiligen Unterricht vor Ort eingesetzt.

Begleitend zur jeweiligen Zeit wurden speziell traditionelle Themen wie Weihnachten, Fasching oder Ostern aufgegriffen, um die Schüler/innen von ihren Familien als auch den Traditionen allgemein des jeweiligen Landes bzw. der jeweiligen Region berichten zu lassen und mit anderen Ländern vergleichen zu können.

Durch den konsequenten Einbezug der neuen Medien wurde durchweg die digitale Kompetenz der Beteiligten gefördert. Zudem wurde als Aufgabe für den jeweiligen Sprach­gebrauch eine realistische Handlungs­situation geschaffen, da es sich um reale Adressaten handelt. Im LehrplanPlus der Beruflichen Oberschule für das Fach Spanisch heißt es unter anderem: "Die Schüler tauschen in Alltags­gesprächen Informationen über vertraute Themen aus (siehe Themengebiete, z. B. zur eigenen Person, zu Familie, Hobbys, Tagesablauf, indem sie Fragen stellen und in kurzen, zusammenhängenden Sätzen Auskunft geben)". Genau dies konnte unterstützend zum Lehrwerk durch das Projekt in vollständiger Handlungsorientierung erreicht werden.

Zum Einsatz in dem Projekt kamen viele digitale Werkzeuge, wie z.B. Learning Apps zur Sicherung und Festigung des Wortschatzes, um sich dann gezielt über ein bestimmtes Thema, z. B. "meine Familie" austauschen zu können.

Das Erstellen von Powerpoint-Präsentationen und Kurzvideos war ein weiterer fester Bestandteil, um die Präsentationen aus der eigenen Lebens­wirklichkeit vorzubereiten.

Die Werkzeuge der Plattform Twinspace (Chat, Forum, Mail) wurden unter Beachtung der jeweiligen Zielsetzung eingesetzt.

Über die Projektphase hinaus sind auf diese Weise internationale Kontakte entstanden und die erkennbare Begeisterung, mit der wirklich alle Schülerinnen und Schüler der Klasse Sp12e teilgenommen hat, lässt hoffen, dass diese Kontakte weiter bestehen und ausgebaut werden.

Es hat wirklich viel Spaß gemacht, dieses Projekt durchzuführen. Dafür möchte ich mich auch herzlich bei meinen Schülern und Schülerinnen des Spanisch­kurses Sp12e bedanken: Muchas gracias!!!!

C. Potyra